Donnerstag, 29. September 2011

Geschrumpfte Piraten in der Seife

Habe mal wieder einen Auftrag bekommen: Seifen für einen Kindergeburtstag. Da hatte ich die tolle Idee, mal wieder was mit Schrumpffolie zu machen. Aber ich sag's euch, ich hätte heulen können. Erst wollte ich die Figuen nach dem Schrumpfen mit 3-D Lack überziehen. Der schwarze Copic wollte das aber nicht. Dann hab ich's mit Utee-Pulver probiert, auch dabei ist es verlaufen. Also landeten die Ersten im Müll. Alle Arbeit umsonst. Was soll's, dann eben nix drüber und einfach so in die Seife. Bei den ersten Zwei sah's echt gut aus. Also dann mach ich doch gleich mal eine Form mit 6 Stück. Aaaahhhhh, ich könnt schreien. Nach dem Festwerden ist doch der sch.... Stift in der Seife verlaufen. Aber nur leicht an der Figur verschmiert. Dann habe ich noch welche ohne Copic-Umrandung gemacht. Nix verlaufen, aber die Seife war irgendwie nicht mehr so transparent. Ich sag's euch, sooo viel Mühe und Material vergeudet. Aber die einigermaßen Brauchbaren habe ich meiner Schwägerin gezeigt und sie war total begeistert, dass man sowas Schönes selber machen kann. Ich hoffe, die Mitbringsel kommen gut an, auch wenn sie nicht so perfekt geworden sind. Aber man lernt ja aus Erfahrung für's nächste Mal.
Gruß, euer gestreßtes Bärchen
P.s. Sicherheitshalber habe ich noch Anhänger mit einem SU! Stempel 'Hangemacht' dran gehängt

Kommentare:

  1. Total genial! Ich find das macht gar nix wenn das ein bißchen verlaufen ist, das macht es doch erst interessant.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die sind doch super geworden. Und wenn man es nicht weiß gehört sich das so. Toll was Du alles kannst.

    Liebe Grüße Helga K.

    AntwortenLöschen